Parkinson vorbeugen


Home
Überblick
Ursachen
Beschwerden
Körpervorgänge
Diagnose
Behandlung
Vorbeugen

Projekte
Impressum



Gegen die primäre Parkinson-Krankheit kann man leider nicht wirksam vorbeugen.

Man kann sich höchstens regelmässig bewegen, was eventuell das Auftreten deutlicher Symptome verzögern könnte.

Auch kann man ein stressarmes, regelmässiges Leben führen.

Diese ruhige, gesunde Lebensführung kann die Parkinson-Erkrankung jedoch nicht verhindern.

Ausserdem gibt es Hinweise, dass Omega-3-Fettsäuren den Abbau der Substantia nigra im Gehirn bremsen könnten. Diese Erkenntnis ist jedoch noch sehr neu und man weiss auch noch nicht, in wie weit die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren den Ausbruch der Parkinson-Erkrankung herauszögern kann oder ob sie das Fortschreiten der Erkrankung bremsen kann.

Vorbeugung der sekundären Parkinson-Erkrankung

Um die sekundäre Parkinson-Erkrankung zu verhindern, sollte man vermeiden, sich den potentiell schädigenden Einflüssen auszusetzen.

Das bedeutet, dass man als Boxer übermässig viele Schläge auf den Kopf vermeiden sollte. Wenn das nicht funktioniert, sollte man frühzeitig mit dem Boxen aufhören.

Auch wenn man Giftstoffen wie beispielsweise Pestiziden ausgesetzt ist, sollte man diesen Kontakt so gering wie möglich halten.

Home   -   Up